Menu

Generalversammlung der Raiffeisen Centralheide

Generalversammlung der Raiffeisen Centralheide
Soltau. Die Raiffeisen Centralheide eG (RCH) lud am Freitag, 06.12.2019 zur Generalversammlung in die „Alten Reithalle“ in Soltau ein. Holger Laue, Geschäftsführer der RCH, erläuterte in seinem Geschäftsbericht, dass der wertmäßige Umsatz der Genossenschaft für das abgeschlossene Geschäftsjahr 146,8 Mio. Euro betrug und damit im Vergleich zum Vorjahr um 15,2 Prozent anstieg. Der mengenmäßige Umsatz der RCH lag im Geschäftsjahr 2018/19 bei knapp 332.700 Tonnen.
Zunächst sprach Laue über die aktuelle Situation der Landwirtschaft: steigende Auflagen, populistische Forderungen ohne wissenschaftliche Basis und negative Stimmungsmache gegen den Berufsstand der Landwirte versuche immer größere Keile in die Gesellschaft zu treiben. Er betonte dabei, dass die Landwirtschaft keine Probleme hätte, wenn die von ihnen unter strengen Auflagen produzierten Lebensmittel auch die entsprechende Bewertung erfahren würden. „Wenn aber importierte Lebensmittel, die zu ganz anderen Bedingungen produziert wurden, die Preise beim Verbraucher setzen, sei der Weg für regionale Lebensmittel zu angemessenen Preisen unmöglich“, so Laue.
In seinem Bericht über das abgeschlossene Wirtschaftsjahr informierte Laue über die Ernte 2018. Aufgrund der langen Trockenperiode wurden knapp 13.000 Tonne weniger Getreide erfasst. Die Kartoffelernte lag mit 72.000 Tonnen fast auf dem Vorjahresniveau; der Wertumsatz lag mit 17,8 Mio. Euro dabei deutlich höher als im Vorjahr. Der Umsatz an Pflanzkartoffeln wurde leicht ausgebaut. „Zum Geschäftsbereich Kartoffeln lässt sich in diesem Jahr deutlich sagen, dass er eine tragende Säule für das Jahresergebnis unserer Genossenschaft war“, berichtete Laue.
Im Bereich Düngemittel wurden die Umsätze fast auf Vorjahresniveau gehalten. Bei ständig bewusst eingesetzten Pflanzenbehandlungsmitteln gehen die Aufwandmengen seit Jahren zurück. Aufgrund der Trockenheit im Sommer 2018 und Frühjahr 2019 war ein Einsatz von Fungiziden beispielsweise nicht nötig. 
Der Futtermittelbereich lag mit 8,3 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Produktion von Schweine- und Geflügelfutter sank, die Mengen für Rinderfutter stiegen an. Bei den Einzelfuttermitteln gab es eine deutliche Mengenverschiebung von Soja- zu Rapsschrot, sogenanntem VLOG-Futter. VLOG ist der Verein für Lebensmittel ohne Gentechnik.
Die Umsätze im Saatgutbereich entwickelten sich leicht steigend.
Für die Komplementärbereiche der Genossenschaft war das Geschäftsjahr 2018/19 erneut ein erfolgreiches Jahr.
Der Gesamtumsatz der Energieabteilung, inklusive der Tankstellen, lag im letzten Geschäftsjahr mit 65,5 Millionen Litern auf dem Niveau des Vorjahres. Der Umsatzwert ist dabei preisbedingt um 4,5 Millionen Euro auf 61,4 Millionen Euro gestiegen.
Die Umsätze der Raiffeisen-Märkte konnten um 5,8 Prozent gesteigert werden.
Die Genossenschaft erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2018/19 einen Bilanzgewinn von rund 399.000 Euro. Somit ist es möglich, eine Dividende von vier Prozent an die knapp 940 Mitglieder auszuzahlen. Der bedeutendste Zugang im Anlagevermögen war der Neubau einer Automatentankstelle im Gewerbegebiet A27-Park.
Im aktuellen Geschäftsjahr 2019/20 werde weiter in die Entwicklung der Geschäftsstellen investiert. In Kirchboitzen wird Anfang des Jahres 2020 eine Automatentankstelle in Betrieb gehen. In Bergen steht eine Erweiterung der Kartoffelhalle an. Rund um Hützel wird ein Ersatzstandort gesucht, auf dem eine neue Düngerhalle errichtet werden soll. Renovierungen in Tankshops und Büroräumen sowie Investitionen in EDV und Fuhrpark stehen ebenfalls an. Insgesamt ist ein Investitionsvolumen von 2 Millionen Euro geplant.
Zum Abschluss standen Wahlen der Gremiumsmitglieder und Ehrungen langjähriger Mitarbeiter an.
Im Anschluss hielt Pastorin Ricarda Rabe, Referentin für den kirchlichen Dienst auf dem Lande im Haus kirchlicher Dienste der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, einen Vortrag zum Thema „Betriebsentwicklung und Familienglück - wie gelingt das?
 
Turnusgemäß zur Wahl standen:

Vorstand:
Harald Hahnkemeyer, Höfer  - Wiederwahl -
Cord-Otto Wegener, Volkwardingen - Wiederwahl -
   
Aufsichtsrat:
Henning Kothe, Katensen - Wiederwahl -
Eric van der Velden, Reiningen - Wiederwahl -
 
Beirat:
Holger Leiffer, Hornshof  - Wiederwahl -
Stephan Meyer, Hetendorf - Keine erneute Kandidatur -
Cord Neddenriep, Riepe  - Wiederwahl -
Stefan Volbers, Engehausen  - Wiederwahl -
Christoph Blecken, Kohlenbissen  - In den Beirat gewählt -
 
 
Ehrungen Mitarbeiter:
 
10 Jahre:   Franz Schwark, Leona von Hörsten,
Enno Rosenbohm
20 Jahre:   Viktor Gies, Dörthe Braasch
25 Jahre:   Peter Meyer, Hermina Burjatschek,
Meike Blaukat, Dieter Fricke
30 Jahre:   Cord Hiestermann, Holger Heemsoth,
Sven Stockhausen, Henning Lüdemann
 
40 Jahre:   Detlef Fahrenholz, Jürgen Bartels  

Log In or Registrieren

RCH Intern! Hier können sich nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen Centralheide eG einloggen.

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?

RCH Intern! Hier können sich nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen Centralheide eG einloggen.